The Vampire Diaries - Love can be deadly

Ein Vampire Diaries RPG ab der Folge 3x05 'The Reckoning'. Klaus findet heraus, dass die Doppelgängerin noch am Leben ist. Er begibt sich zusammen mit Stefan & Rebekah nach Mystic Falls, wo sich inzwischen einiges verändert hat. Wie wird es weitergehen?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
♥-lich Willkommen in der Welt von Vampire Diaries! Im Moment dringend gesucht werden: Bonnie Bennett, Tyler Lockwood, Alaric Saltzman, Matt Donovan, Elijah Mikaelson und viele mehr!

Austausch | 
 

 Klaus & Vanessa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Klaus & Vanessa   So Apr 15, 2012 9:11 pm

Ich war erst seit einigen Tagen wieder hier in Mystic Falls. Noch keiner wusste, dass ich noch am Leben war. Ich hatte bisher noch nicht den Mut aufgebracht meine Brüder aufzusuchen, um es ihnen zu sagen. Aber lange konnte ich nicht mehr warten. Irgendwann mussten Damon und Stefan wissen, dass ich noch am Leben war.

Es war Nacht und ich lief alleine durch die Straßen. Meine Gedanken kreisten um die Zeit damals, als ich Klaus kennengelernt hatte. Er hatte mich damals verwandelt und wir waren sowas wie ein Paar. Zumindest dachte ich das. Dass er mich anscheinend bloß ausgenutzt hatte, beschäftigte mich bis heute. Ich seufzte und ging einfach weiter. Ich konnte nur hoffen, dass mich dieser Hybride nicht doch noch eines Tages finden würde. Denn dann würde er mich bestrafen. Dafür, dass ich einfach abgehauen war. Ich wollte mir gar nicht ausmalen, wie seine Strafe aussehen würde. Das war mir zu unheimlich.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 2:17 pm

Ich war betrunken, ein fettes Grinsen stieg mir ins Gesicht. Ja, ich war sogar sehr betrunken. Ich war mit Stefan wieder hier. An diesem Gott, verdammten Ort, eigentlich hasste ich diese Stadt langsam schon. Es drehte sich immer alles um „Mystic Falls,…“ Genervt schaute ich in den Himmel. Meine Wenigkeit saß auf einer Parkbank und ließ den Kopf zurück hängen. „Beschießende Stadt,…“ fluchte ich und lachte kurz. „Elena, Elena, Elena,… wo versteckst du dich,…“ ich sang vor mich hin und wackelte etwas mit der Bierflasche in meiner Hand. Ich hatte einen kleinen Streit mit Rikki gehabt und ertrank mein Leid in Alkohol. Der Mond schien hell über mir und ich sah einfach in den Sternen-Himmel.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 4:53 pm

Immer noch irrte ich ziellos in der Gegend umher. Zum Glück waren nicht viele Menschen unterwegs, sonst würden sie mich noch für eine orientierungslose verwirrte Verrückte halten, die keine Ahnung hatte, wohin sie wollte. Und irgendwie hätten die Leute damit auch recht. Ich wusste wirklich nicht, wohin ich gehen sollte. Es hatte sich hier einiges verändert und da verlor ich eben leicht die Orientierung. Noch eine Weile ging ich Schritt für Schritt weiter, bis ich mich wohl im Park wiederfand. Ja, das musste der Park sein. Ein anderer Ort war es ganz bestimmt nicht. Also spazierte ich ein Stück. Was machte ich hier eigentlich? Ich sollte Stefan und Damon suchen und nicht hier umher irren. Aber das war mir im Moment egal. Ich setzte mich schließlich auf eine Bank. Dass es die Bank war, die ganz in der Nähe von einem gewissen Hybriden stand, war mir nicht klar. Ich dachte, dass ich vollkommen alleine wäre.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 5:28 pm

„Huig,…“ Ich hatte Schluckauf und war total blau. „Elena,…. Ähm,… E… Elena,…“ Ich grinste und summte vor mich hin. Als ich mich langsam wieder fing, setzte ich mich gerade hin. Ich sah ich um, aber ich nahm nichts mehr war. Es drehte sich ziemlich fiel aber sonst war nix mehr los. Ich konnte nicht mehr aufhören zu Grinsen und nahm noch einen Schluck von meinem Bier. „WoW,… Shit,… wie finde ich jetzt nach Hause??“ Mein Kopf fiel müde zur Seite und ich konnte in einer etwas weiteren Entfernung eine Gestalt erkennen. Doch wer es war, konnte ich nicht fest stellen. Ich war kurzdavor irgendwen zu töten. Langsam kam nämlich mein Durst zum Vorschein und ich war blau,… morgen gibst wieder einen Serienkiller in Mystic Falls. Ich grinste und hatte immer noch Schluckauf.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 5:37 pm

Okay, ich hatte mich wohl geirrt. Ich war nicht alleine, denn ich hörte eine Stimme. Jemand war hier und dieser jemand hatte Schluckauf und den Rest, den dieser jemand von sich gab, verstand ich nicht so recht. Hatte er etwa einen Sprachfehler? Und auch die Stimme kam mir mehr als nur bekannt vor und sie jagte mir richtig Angst ein. Doch versuchte ich noch zu verdrängen, dass es tatsächlich der war, für den ich ihn hielt. Langsam stand ich auf und nachdem ich ein paar Schritte gemacht hatte erblickte ich auf der nächsten Bank auch schon diesen Mann. Da das Licht einer Laterne direkt zu uns leuchtete, konnte ich auch das Gesicht dieses Mannes erkennen. "Klaus...." flüsterte ich vor mich hin und war auf einmal starr vor Angst. Er schien total betrunken zu sein und ich konnte mich gerade nicht mehr rühren, sondern stand nur vor ihm, ohne weitere Worte von mir zu geben.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:23 pm

Im nächsten Augenblick roch ich Parfüm,… eine Frau. Was für ein Zufall. Ohne zu Zögern zeigte sich mein Vampire – Äußeres. Ich stand ganz normal auf und Blickte in ihre Richtung mit einem bösen Grinsen im Gesicht. „Hallo,…“ flüsterte ich und im nächsten Moment war ich vor ihr und biss ihr mit Gewalt in den Hals. Doch dann zuckte ich total zusammen. Ich stieß sie weg und hustete, ihr Blut ran mir über das Kien hinunter, bis zum Boden. Den Rest hatte ich sofort ausgespuckt. Mir kam es so vor als gings mir wieder total gut. Ich war wieder bei klarem Verstand. Ich sah auf und wie ich es schon gemerkt hatte. „Vanessa….“ Ich atmete kurz schwer und musste mich wieder fangen. Diesen Geschmack von Blut würde ich nie vergessen,… aber es schockierte mich im ersten Moment total.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:34 pm

Wieso stand ich hier eigentlich noch so blöd rum? Ich sollte schleunigst das Weite suchen, bevor er ausrasten würde. Zumal er auch noch vollkommen betrunken war, war er noch unzurechnungsfähiger, als sonst. Er hatte sich kaum verändert. Er sah immer noch so gut aus, wie damals. Vielleicht sogar noch besser. Und das konnte auch seine Betrunkenheit nicht ändern. Gerade als ich verschwinden wollte, hatte er mich auch schon gepackt und ich war darauf nicht vorbereitet gewesen und ließ mich von ihm beißen. Dabei schrie ich kurz, doch er ließ wieder von mir ab, um das Blut auszuspucken. An meinem Hals war nun eine Wunde, die nicht verschwand, dadurch da er auch noch halb Werwolf war, war sowas für mich tödlich. Ich sah ihn an und konnte einfach nichts sagen. Auch die Wunde nahm ich nicht so richtig war. Ich war einfach sprachlos. Vor Angst aber auch irgendwie vor Freude, da ich ihn wieder sah. Den Mann, in den ich mich damals unsterblich verliebt hatte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:42 pm

Ich wusste nicht ob ich nun wütend werden sollte oder mich freuen sollte. Ich hatte Vanessa Ewigkeiten nicht mehr gesehen. „W-Was machst,… Was machst du hier?“ stotterte ich dann und stellte mich gerade hin. Vorsichtig wischte ich mir das Blut vom Kinn. Immer noch entsetzt sah ich sie an. Ich wusste im Moment nicht was ich tun sollte. Aber sie anscheinend auch nicht. Ich blieb einfach so stehen und Blickte sie etwas traurig an. Ich wusste nicht wie die Beziehung zu ihr im Moment stand. Damals,… hatten wir eine schöne Zeit,… nur das Ende,…
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:47 pm

Er hatte mich tatsächlich erkannt. Welch ein Wunder, obwohl er ja so betrunken war. Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Mein Gehirn sagte mir, dass ich weglaufen sollte, so schnell ich konnte, doch mein Herz sagte etwas anderes. Und ich folgte meinem Herzen und blieb einfach an Ort und Stelle stehen, während ich ihn weiterhin ansah. Sollte ich jetzt ängstlich sein? Irgendwie war ich das ja auch, aber ich ließ mich dennoch nicht von meiner Angst beherrschen. "Ich...ich...ich...weiß nicht so recht." stotterte ich. Dass ich meine Brüder suchte, erzählte ich ihm mal nicht. Unwillkürlich ging ich einen Schritt auf ihn zu, auch wenn ich mich besser von ihm fernhalten sollte. Er sah leicht traurig aus.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:51 pm

Sie wusste es nicht? War das hier ein Traum,… es kam schon ziemlich eigenartig rüber. Was war los mit mir,… ich verstand das alles hier nicht. Sie ging langsam einen Schritt auf mich zu. Doch ich konnte die Situation nicht einschätzen deswegen ging ich zurück. Ich wusste einfach nicht was hier lief. „Was soll das bedeuten? Warum bist du hier? Hier in Mystic Falls?“ Eine wissenhaberische Art lag in meiner Stimme. Was es Neugier? Nein was war hier los? Was ich betrunken zusammen geklappt. Das konnte nie und nie und nie mehr Vanessa sein. Die kleine Salvatore,… nein,…
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Mo Apr 16, 2012 6:56 pm

Nachdem ich einen Schritt auf ihn zugemacht hatte, entfernte er sich sofort einen weiteren von mir. Und auch ich ging letztendlich etwas widerwillig etwas von ihm weg. Er schien vollkommen durcheinander zu sein. War ja auch kein Wunder. Schließlich war es über 100 Jahre her, seit dem ich vor ihm geflohen war. Aber wenigstens riss er mir nicht gleich das Herz heraus. Das war ja auch schon mal ein Pluspunkt. Naja, vielleicht tat er es bloß nicht, weil er nicht mehr ganz so nüchtern war. "Weil ich meine Brüder suchen will! Okay? Verstanden? Und ja, ich bin Vanessa Salvatore. Die die du damals verwandelt hast und die die vor dir davongelaufen ist. Das hier ist kein Traum. Und du bildest dir das auch nicht ein." sprudelte es auf einmal von mir heraus. Ich drehte mich sofort gänzlich von ihm weg. Ich konnte gerade nicht mehr zu ihm sehen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Di Apr 17, 2012 6:06 pm

Ich hörte ihr aufmerksam zu. Mir kam es wirklich so vor als würde der ganze Alkohol verschwinden, aber dem war nicht so. Ich stand im nächsten Augenblick hinter ihr. Ohne ein Geräusch zu machen. Bevor sie eine Bewegung machen konnte packte ich sie am Handgelenk. Ich zog sie zurück und legte meinen Kopf zeitlich an ihren. Ich flüsterte ihr von hinten ins Ohr, so das es wirklich nur sie hören konnte. „Wo warst du?“ Ich konnte nicht gerade sagen, das ich wütend war, oder glücklich. Es war einfach eine Frage. Ich wartete lange auf eine Antwort und schloss die Augen. Ich hörte nur ihr zu, sonst niemanden jetzt,… „Vanessa,…“ wiederholte ich leise. Dann kamen mir Damon und Stefan in den Sinn. Die tollen Brüder die sie für Tod hielten.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Di Apr 17, 2012 8:01 pm

Anscheinend war ich wirklich komplett verrückt geworden. Wieso sagte ich ihm das alles auch noch? Ich hätte es eigentlich darauf beruhen lassen und abhauen sollen. Aber nein, ich musste es ihm ja auch noch direkt ins Gesicht schleudern, dass ich diejenige war, die vor ihm geflohen war. Das war ein schwerer Fehler gewesen, denn ich wusste ja, was dieser Hybride mit denen machte, die abhauten. Und gerade als ich wirklich verschwinden wollte, packte er auch schon mein Handgelenk und zog mich zu sich zurück. Ich atmete schwerer und konnte mich dagegen auch nicht zur Wehr setzen. Er war ganz nah hinter mir. Zu nah. Und genau das machte mich nervös. Es gefiel mir und es erschreckte mich aber auch. "Ich war mal hier, mal da." stotterte ich vor mich hin und hörte, dann dass er meinen Namen flüsterte. Es hörte sich einfach so gut an, wenn er meinen Namen aussprach und auch ich schloss ganz kurz die Augen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 2:41 pm

Ich ließ die Augen geschlossen, still und leise hörte ich ihren Worten zu. Die Stimme eines Engels. Es wurde ganz still rund um uns. Nur den Wind konnte man hören der durch die Bäume fuhr und Blätter mitriss. „Warum warst du nicht bei mir?“ Ich war zu betrunken um mich jetzt um sie zu kümmern. Wenn ich sie nur einem anfassen würde, könnte ich mich sicher nicht mehr kontrollieren. Und so schwer,… war es nicht einen Vampire zu töten. Trotzdem gefiel mir der Gedanke nicht,… das sie einfach so gegangen war. Ich wollte eine Antwort,… eine Erklärung. Es musste ja einen Grund haben. Ich öffnete langsam wieder die Augen. Aber bewegen tat ich mich keinen Millimeter, ich ließ sie auch nicht los.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 2:51 pm

Nach einigen Sekunden machte ich die Augen wieder auf. Er hielt mich immer noch fest. Irgendwie wollte ich, dass er mich nie mehr loslassen würde, aber gleichzeitig wollte ich auch einfach nur ganz weit weg von hier und von ihm, sodass er mich nicht bestrafen konnte für meine Flucht. Aber im Augenblick wollte er, so wie es aussah, nur eine Antwort. Und die würde ich ihm geben. Doch vorher musste ich selbst mal darüber nachdenken, aus welchen Gründen ich abgehauen war. Und diese Gründe waren einfach zu verstehen. "Wieso hätte ich bei dir bleiben sollen? Du hast mich doch nur als ein Spielzeug betrachtet. Du wolltest immer etwas über Katerina wissen und hast so viele Menschen vor meinen Augen getötet. Ich hatte einfach Angst, dass ich die Nächste wäre, der du das Herz rausreißen oder den Kopf abschlagen würdest." erklärte ich ihm dann und ich hoffte auch, dass er es einigermaßen verstand. Meine Stimme war nur ein leises Flüstern.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 2:59 pm

Mein Blick wurde ernst. Doch sonst veränderte sich nichts, ich musste überlegen was ich machen würde. Wenn ich sie umbringe bringt mir das nichts,… Außerdem war sie immer ein nettes kleines Mädchen gewesen,… bis zu dem Tag. Ich drehte sie mit einer eleganten Bewegung zu mir. „Ich habe immer auf dich aufgepasst. Dich vor jedem Unheil beschützt. Und so hast du es mir gedankt?“ Ihre Stimme brach langsam ab, so wirkte es zumindest. Sie wurde ganz leise, doch nun sah ich ihr direkt in die Augen. Langsam zog ich sie enger zu mir, eine Entschuldigung war sie mir doch schuldig. Ich war der, der ich ewiges Leben schenkte, und sie war die, die einfach abhaute.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 3:09 pm

Hoffentlich hatte ich jetzt keinen Fehler gemacht, in dem ich ihm gesagt hatte, weshalb ich verschwunden war, ohne irgendein Wort. War ja klar, dass ihn das wütend machen würde. Aber ich dachte nicht, dass ich wichtig genug für ihn sei, sodass er sich nach über 100 Jahren noch an mich erinnerte. Vor allem war er jetzt auch noch sturzbetrunken. Da wunderte es mich noch mehr, dass ich ihm in Erinnerung geblieben war. Auf einmal drehte er mich zu sich und ich blickte direkt in seine Augen, in denen ich mich immer wieder verlor. "Ja, das hast du schon getan, aber auch nur, weil du dein kleines Spielzeug nicht verlieren wolltest und auch weil du von mir immer etwas über Katerina wissen wolltest. Mehr wolltest du nicht." antwortete ich und wurde immer noch leiser. Okay, wie er mich immer beschützt hatte vor allen Gefahren war wirklich süß gewesen, aber dennoch war ich einfach geflohen, da ich es nicht mehr ausgehalten hatte. Ich kam mir wie sein Püppchen vor, das an seiner Seite gefangen war. Nicht dass ich etwas dagegen gehabt hätte, aber wenn man dann das Gefühl hatte, dass er einen bloß für seine Zwecke missbrauchte, dann war das nicht mehr so schön. Schließlich zog er mich noch näher zu sich und ich fing langsam an zu zittern. Ich wusste ja nicht, was er vorhatte. Würde er mir doch noch das Herz herausreißen?

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 3:17 pm

Ich sah sie eine Zeit nur an. Ich wusste nicht ob ich es mit Absicht machte, oder ob ich einfach weggetreten war. Aber nach einer Zeit beugte ich mich nach vorne. Zu ihrem linken Ohr, dann öffnete ich den Mund und flüsterte ihr leise ins Ohr: „Woher,… Woher willst du das wissen?“ Sie sagte hier Dinge, die gar nicht stimmten. Zu dieser Zeit waren alle ziemlich naiv. Ich war es heute noch,… in meinem Kopf ging es schon wieder,… Elena, Kleiner Engel wo versteckst du dich,… Wo versteckst du dich. Ich grinste und meinte dann, „Katherine,… war mir ein Dorn im Auge,… sie musste weg.“ Ich kippte leicht nach vorne.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Do Apr 19, 2012 3:29 pm

Vanessa
Seine Gegenwart machte mich total nervös und dass er so nahe bei mir war, verstärkte diese Nervosität auch noch. Das war nicht gut. Ich durfte mich nicht mehr von seinem Aussehen, seinem Charme und seinem Bad Boy Image blenden und verrückt machen lassen. Als er mir ins Ohr flüsterte, bekam ich beinahe schon eine Gänsehaut. "Vielleicht weil ich dich in der kurzen Zeit, in der ich bei dir war, auch kennengelernt habe und weil ich weiß, wie du tickst." Ja, er war einfach ein blutsaugender, quälender Serienkiller. Und ausgerechnet in so einen musste ich mich unsterblich verlieben. "Tja, sie ist aber nicht weg. Sie lebt immer noch." meinte ich dann bezüglich dieser kleinen Schlampe, die mit meinen Brüdern gespielt hatte. Ich versuchte den Hybriden dann ein wenig wegzudrücken, was mir aber leider nicht gelang, da er sehr viel stärker war, als ich.

Damon
Ich war so wütend! Mehr als nur wütend! Was dachte Elena eigentlich, wer sie war? Dachte sie wirklich, dass sie mich zu einem zweiten Stefan machen konnte? Da hatte sie sich aber gewaltig geschnitten! Auch ihr Stefan war nicht der kleine Kuschelvampir für den die kleine Miss Gilbert ihn hielt. Seit dem er mit Klaus gegangen war, war er einfach wieder der Ripper, der er tief in seinem Inneren immer schon gewesen war. Dass dieser Ripper eben genauso wie sein neuer Kumpel Klaus wieder in Mystic Falls war, war mir nicht klar. Ich musste jetzt einfach alleine sein. Ich wollte Elena in nächster Zeit einfach nicht sehen. Aber dennoch war mir langweilig. Irgendjemanden brauchte ich doch, mit dem ich mich amüsieren konnte. Ich saß zu Hause rum mit einem Glas Whiskey in der Hand und dachte nach. In meinem Kopf ging ich die verschiedenstensten Gesichter durch. Auf einmal fiel mir ein Name wieder ein. Ana. Das kleine süße Mädchen, das ich mal verwandelt hatte, als ich gerade mal ein paar Wochen alter Vampir war. Damals hatte ich sie aber im Stich gelassen, da ich nach einem Weg finden wollte, um dieses Miststück von Katherine aus der Gruft zu befreien, in der sie niemals gewesen war. Ein Fehler, wie sich nun herausgestellt hatte. Von diesen Doppelgängerinnen hatte ich erst mal die Nase voll. Ich wollte jetzt Ana wieder sehen. Aber wo war sie? War sie überhaupt noch am Leben? Schließlich hatte ich sie schon so lange nicht mehr gesehen und das war irgendwie bedauerlich.


Jeremy
Seit einiger Zeit fühlte ich mich irgendwie total gut. Auch wenn ich immer noch etwas traurig wegen Jenna war. Aber das konnte ich nun mal nicht ändern. Dank Damon hatte ich auch alles über Vampire, Geister und Hexen vergessen. Es fühlte sich einfach so an, als ob ich wieder ein ganz normales Leben hätte. Und das war auch gut so. Und wie jeder in einem normalen Leben musste auch irgendwie mein Geld verdienen, also übernahm ich die Spätschicht im Grill. Ich war noch fleißig am Arbeiten, obwohl im Grill kaum was los war.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 7:15 pm

Ana:
Als sie versuchte mich wegzudrücken ließ ich sie los. Mit ein paar schnellen Schritten stürzte sie fast zurück. Mein Blick veränderte sich aber überhaupt nicht. Er war eiskalt und gefährlich, trotzdem war ich müde und ziemlich fertig. Einigen ihrer Worte schenkte ich keine Aufmerksamkeit mehr. Ich sah sie einfach nur an und rund um mich wurde alles immer leiser. Ich sanfte Stimme schlich in mein Ohr und verklang dort leise. Sie nervte mich nicht, das war etwas besonders an ihr. Sie konnte so viel reden wie sie wollte. Es störte mich nicht. Ich ging einen Schritt zurück. „Vanessa,…“ flüsterte ich mitten in ihren Satz hinein.

Stefan:
Ich saß immer noch im Anwesen und wartete auf Klaus. Dieser trank wahrscheinlich wieder irgendwo was und war vollkommen zu. Dann schleppte er hier wieder ein paar Lady’s an und ich kann sauber machen. Und was war sonst mit mir? Meinen Spaß musste ich mir immer selber suchen,… wo Elena wohl steckte. Ich sollte ein Auge auf unseren Blutbeutel haben. Ich grinste, das Wort klang sowas von dämlich. Ich saß gerade auf der Couch und trank einen Whiskey während ich wartete.

Ana:
Ich war gerade shoppen mitten in Chicago. Einer der wohl schönsten Orte der Welt. Einfach nur einen drauf machen und jede Nacht war anderes. Ich grinste während ich mir einige Kleider ansah. Mein Leben als Vampire war sehr angenehm, da ich mir einfach das nahm, was mir unter die Nägel kam. Ich hatte niemanden der mich abstoppte. Gerade bei Männern fiel mir das etwas leicht. Ich grinste bei dem Gedanken und musste dann aber an Damon denken. Ob er wohl noch lebte, ich zuckte mit den Schultern.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 7:28 pm

Vanessa
Irgendwie war ich schn überrascht, als er mich losließ. Eigentlich hätte ich wirklich damit gerechnet, dass ich heute noch meinen Kopf oder mein Herz verlieren würde, aber das war nicht so. Vielleicht war er ja auch einfach nur zu betrunken dafür, um seine Rache auszuleben. Nachdem er mich losgelassen hatte, ging ich einige Schritte zurück und kippte dabei fast um. Aber nur fast. Ich wollte weiterreden, doch er redete dazwischen. Wieder nahm er dabei meinen Namen in den Mund und es hörte sich einfach nur gut an, wenn er meinen Namen auf diese Art und Weise aussprach. "Ich sollte gehen." meinte ich dann ebenfalls flüsternd.

Damon
Immer noch dachte ich an Ana. Ich musste die Kleine unbedingt irgendwie finden. Ich hoffte, dass sie noch am Leben war. Es wäre sonst sehr sehr schade um sie. Aber vielleicht hätte ich sie damals einfach nicht aus den Augen verlieren dürfen. Ich würde einfach recherchieren müssen, so lange bis ich einen Aufenthaltsort oder sonstige Informationen über meinen kleinen ersten selbst erschaffenen Vampir fand. Gerade als ich das Anwesen verlassen wollte, bemerkte ich, dass Stefan hier war. Der ging mir in letzter Zeit echt auf die Nerven. Seine Ripperseite konnte echt nervig sein. "Was sitzt du hier so blöd rum, Bruder? Hast du nichts zu tun? Zum Beispiel Klaus' Schoßhündchen zu spielen, oder irgendwelche Mädchen aufzuschlitzen?" fragte ich ihn einfach mal.

Jeremy
Ich arbeitete immer noch und hoffte, dass vielleicht bald mehr hier los wäre.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 7:37 pm

Klaus:
Ich schaute sie eine Weile an. Plötzlich meinte sie sie solle jetzt gehen. Ich sah zur Seite, dann wandte ich mich vollkommen von ihr ab. „Das solltest du wohl,…“ sagte ich dann und steckte meine Hände in die Hosentasche. „…“ Ich wusste nicht mehr was sagen, also ließ ich es. Ich sah sie nicht mehr an, ich würde sowieso keine Entschuldigung mehr hören. Ich Blickte zu Boden, und ging einfach gerade aus. Ich wusste sowieso nicht wo ich war.

Ana:
Ich kaufte mir dann einige Kleider und ein paar BH’s und ging dann nach draußen. Es war heute verdammt heiß. Ich setzte meine Sonnenbrille auf und sah in den Himmel. Ich hasse die Sonne, aber das war ja kein Wunder. Langsam ging ich den Hauptplatz nach unten zu meinem Auto. Ich hatte ein pink es Cabrio. Es war total niedlich, deswegen musste ich es einfach haben.

Stefan:
Mein Bruder kam herein und ich drehte mich zu ihm. Mit einem Grinsen im Gesicht sah ich ihn an. „Zu dem Thema Frauen,… geh besser nicht in den Keller.“ Das mit dem Klaus Schoßhündchen ignorierte ich einfach mal. Aber im Keller lagen einige Lady’s. Die letzte Nacht war meine Nacht, Klaus gab mir frei, aber er verschwand auch. Und er war immer noch nicht zurück.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 7:45 pm

Vanessa
Wow, er ließ mich tatsächlich gehen. Das konnte ich wirklich fast nicht glauben. Aber wie gesagt, ich wäre bestimmt noch nicht völlig frei von ihm. Wenn ich Glück hatte, dann würde er sich vielleicht gar nicht mehr erinnern, dass er mich getroffen hatte, nachdem er wieder nüchtern wäre. Doch das bezweifelte ich irgendwie. Seine Rache würde noch früh genug kommen und vielleicht sollte ich einfach wieder verschwinden. Das konnte ich ja sowieso am Besten. Der Hybride ging nun weiter geradeaus. Ich sah ihm nach. "Wow, keine Rache, keine Folter. Du lässt mich in Ruhe. Das hätte ich echt nicht erwartet." rief ich ihm hinterher, was ich vielleicht nicht hätte machen sollen.

Damon
Ich riss die Augen weit auf, als er das mit den Frauen im Keller sagte. "Ja spinnst du denn nun vollkommen? Ich hoffe der Boden ist nicht voller Blut." sagte ich zu meinem kranken Bruder, der sie wirklich nicht mehr alle hatte. Aber im Moment ging mir sowieso alles und jeder auf die Nerven. Sogar Elena. Und deshalb brauchte ich Ana. Ich musste sie einfach finden. "Na dann, ich habe Besseres zu tun, als mich mit einem Psycho namens Stefan alias der Ripper abzugeben." Mit diesen Worten drehte ich mich von ihm weg.

Jeremy
Es war total langweilig hier. Und ich hoffte, dass ich bald Feierabend hätte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 8:05 pm

Klaus:
„Lass es lieber,…“ sagte ich leise und blieb nochmal kurz stehen. Ich wandte mich aber nicht um. Ich schloss die Augen und merkte wie müde und erschöpft ich war. Das war schon lange nicht mehr der Fall gewesen. Trotzdem wollte ich mich jetzt nicht mit Vanessa anlegen. „Such deine Brüder, einer von den beiden braucht sich nämlich dringend.“ Ich grinste in mich hinein und ging weiter. Etwas langsam, mir was schlecht.

Stefan:
„Tja,… musst nach schauen,…“ Ich zuckte spöttisch mit den Schultern und lächelte frech. Als er dann sagte er hätte besseres zu tun sah ich etwas verwirrt. „Ähm,… hast du wieder kranke Ideen Klaus umzubringen?“ Ich grinste schon wieder, in letzter Zeit fand ich alles total lustig, einschließlich mit. Ich drehte mich zu Damon und wartete auf eine Antwort.

Ana:
Als ich am Auto ankam, stieg ich ein und fuhr auf die Autobahn.
Nach oben Nach unten
Vanessa Salvatore
in love with the enemy
avatar

Ort : now I'm in Mystic Falls
Job : the new school girl

BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   Sa Apr 21, 2012 8:10 pm

Vanessa
Hoffentlich hatte ich ihn jetzt nicht auf dumme Ideen gebracht. Er blieb stehen, jedoch sah es nicht so aus, als ob er sich umdrehen würde und das war auch besser so. Und ich würde jetzt auch nichts mehr bezüglich der Rache sagen, sonst würde ich wahrscheinlich doch noch mein Herz verlieren, das er danach noch verspeisen würde. Was für eine erschreckende Vorstellung. "Was soll das heißen? Was hast du ihm angetan?" fragte ich ihn, als er das mit meinem Bruder sagte. Das hatte bestimmt nichts Gutes zu bedeuten.

Damon
Gerade wollte ich das Anwesen verlassen, doch dieser Psycho von einem Bruder machte schon wieder den Mund auf. Ich drehte mich noch mal zu ihm. "Mach die Schweinerei im Keller lieber weg. Wenn ich wiederkomme will ich keine Leichen und Blutflecken mehr im Keller sehen. Und was ich zu tun habe, geht dich ja wohl nichts an." meinte ich und verließ dann auch schon das Anwesen. Ich musste zu Sheriff Forbes. Sie konnte mir sicher helfen meine Ana zu finden.

Jeremy
Endlich kamen wieder ein paar Leute, die ich bedienen musste. Und ich machte mich auch gleich an die Arbeit.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Klaus & Vanessa   

Nach oben Nach unten
 
Klaus & Vanessa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lebenskrise, gefährliche Abhängigkeit und ein krasses Ende
» Vanessa Calmar (Ursula aus Arielle, die Meerjungfrau)
» Ein Trümmersommer (Klaus Kordon)
» Beyonde Future Rpg
» Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert, Präsident des BVerwG: Für mehr Rechtsmittel im Asylprozess

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Vampire Diaries - Love can be deadly :: Partnerarea & Other Things :: Archiv-
Gehe zu: